Finnland: Regierung plant die Zulassung einer kontrollierten Wolfsjagd

Finnland beabsichtigt eine kontrollierte Wolfsjagd zu zulassen, meldet Lännen Media eine Kooperation von zwölf in Nord- und Westfinnland erscheinenden Tageszeitungen.
Das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft arbeitet an einem Plan, wie der Wolfsbestand am besten zu kontrollieren ist und die Anzahl der Wölfe in Finnland festgelegt werden kann.
Die kontrollierte Jagd könnte im kommenden Januar gestartet werden.
Viele Menschen haben sich an das Ministerium gewandt, weil sie darüber beunruhigt sind, dass sich Wölfe in besiedelten Gebieten aufhalten. Landwirtschaftsminister Petteri Orpo von der Nationalen Samlungspartei (Anm.: die konservative Partei Finnlands), wollte auf Nachfragen von Experten nicht dazu Stellung nehmen, wie viele Wölfe geschossen werden könnten. Aber er betonte, dass das Ansinnen nicht darin besteht, mit einer Verfolgung der Wölfe zu beginnen. Eine kontrollierte Bejagung kann die Wilderei auf Wölfe verringern, ist die Position des Ministers.
Wölfe sind geschützt und derzeit ist es nur erlaubt Wölfe zu töten, wenn ein außergewöhnlicher Umstand Grund dafür bietet. In Finnland gibt es schätzungsweise 140 -155 Wölfe.

Übersetzung von Peter Peuker

Quelle: Hufvudstadsbladet, 11. November 2014

Benutzeranmeldung

Outdoortouren im Nordland

http://www.wolflandtours.de/