Infokasten zum Tresticklan Nationalpark

Flächengröße 2.897 ha
Gründung 1996
schwedische
Landschaft
historische Provinz Dalsland
Verwaltungsbezirk Västra Götalands län
Kommune Dals-Ed
Vegetationsformen
und Landschaft
einsames Wildmarksgebiet, Risstallandschaft mit langgestreckten, felsigen Bergrücken und Tälern mit schmalen Rinnenseen, lückiger Kiefernwald und skandinavische Heidelandschaft, Moore und zahlreiche kleine Waldtümpeln (schwed. Tjärn)
Anreise mit dem Auto von Süden (Trelleborg, Malmö, Helsingborg, Göteborg) über die E 6 bis Uddevalla, weiter auf der Straße Nr. 172 bis Bäckefors, dann auf der Straße Nr. 166 bis Ed, im Ortszentrum von Ed auf sehr kurvenreicher Straße Richtung Nössemark westlich vom See Stora Le, nach ca. 15 km Wegweiser zum Nationalpark, dann noch 3 km auf einer Schotterpiste (Grusväg) bis zum Parkplatz Råbocken
Infrastruktur Am Parkplatz bei Råbocken/Rökullehögen befinden sich Wegweiser zum Nationalpark, eine Infotafel mit einer Box in der Flyer mit einigen wichtigen Informationen (schwedisch, englisch, deutsch) und einer Übersichtskarte zum Nationalpark liegen, Sitzbänke, Abfallbehälter und ein Toilettenhäuschen. Durch den Park führt ein mit roten Punkten an Bäumen markierter Rundwanderweg. Ost-West und Nord-Süd Durchquerungen sind auf Pfaden ebenfalls möglich. Nasse/Moorige Passagen führen über schmale Bohlensteige.   
Info-Material Flyer: Tresticklan
Web-Links

Infoseite des Staatlichen Naturschutzamtes Schwedens (Naturvårdsverket) über den Nationalpark

Karte Google Maps

 


Lage des Nationalparks in Schweden

 


das Nationalpark-Logo

 


Parkplatz Råbocken

 


am Zugang in Richtung Nationalpark in Råbocken mit Infotafel, Wegweiser und Flyerbox

 


die Infotafel in Råbocken gibt den Besuchern eine grobe Übersicht zu Flora und Fauna
sowie über die Nationalparkbestimmungen

 


auf einsamen (Bohlen-) Pfaden durch Tresticklan

Benutzeranmeldung

Outdoortouren im Nordland

http://www.wolflandtours.de/